äèï

Fragen und Antworten zum Thema Domains

zurück zu allen Kategorien
  • Was ist eine Domain

    Jedes Haus, jede Firma und auch jede Organisation hat eine Adresse. Und das ist auch gut so. Mit einer Adresse können Sie Post erhalten und Sie können von Menschen gefunden und kontaktiert werden. Und dieses Prinzip funktioniert im Internet genau gleich. Um eine Webseite zu finden, ist es notwendig, dass Sie die Adresse kennen. Eine Adresse im Internet, sprich: eine Domain. Einige Beispiele für Domains sind edis.at, wikipedia.org und youtube.com.

    Domain wurden dazu erfunden, um das Internet benutzerfreundlicher zu gestalten. Alle Computer und Server, welche mit dem Internet verbunden sind, kommunizieren miteinander über sogenannte 'IP-Adressen'. Hinter jeder Domain im Internet ist eine IP-Adresse, um einen Server/Computer eindeutig zu identifizieren. Wenn Sie eine Website besuchen, zum Beispiel firmenbuch.at, verbindet sich Ihr PC automatisch im Hintergrund mit dieser einzigartigen IP-Nummer von der entsprechenden Webseite.

    Da sich das menschliche Gedächtnis leichter Namen als Zahlen merkt, wurde beschlossen, diese IP-Adresse an Namen zu koppeln. Eine Domain ist eine leicht verständliche, durchsuchbare Internetadresse, die zur Erreichung dieser technischen  Nummern (IP Adressen) im Hintergrund verwendet wird.

    Der Aufbau

    Eine Domain besteht aus zwei Teilen: einem Namens Bereich (auch als Second-Level Domain oder SLD bekannt) und einer Erweiterung (TLD oder Top Level Domain). Mit der Domain edis.at ist "edis" der Name und ".at" der Erweiterung. Die vollständige Adresse von einer Website die oben in der Adresszeile Ihres Browsers steht (z.B. dieser Seite: http://support.edis.at) wird URL genannt.

    Begrenzte Lebensdauer

    Wenn jemand eine Domain registriert, bedeutet es, dass er/sie somit die exklusiven Nutzungsrechte dieses Namens für die Dauer der Registrierung erhält. Diese Person, auch  Domaininhaber genannt, ist somit nicht automatisch der permanente Besitzer dieser Domain. Nach einem Zeitraum von in der Regel ein oder zwei Jahren, kann die Domain-Registrierung verlängert werden. Für gewöhnlich wird dies von Providern so gehandhabt, dass die Domain automatisch verlängert wird, um sicherzustellen, dass sie bei nicht rechtzeitigem Reagieren nicht verloren geht. Domäneninhaber können natürlich auch die exklusiven Nutzungsrechte verkaufen, zu einem anderen Registrant wechseln, oder die Domain einfach nicht erneuern und somit durch Kündigung die Löschung beantragen. Im letzten Fall wird die Domain gelöscht und ein neuer Interessent könnte sie somit wieder für sich registrieren lassen.

  • Domain Weiterleitung

    Es gibt mehrer wege um einen Webseiten Weiterleitung zu konfigurieren.
    In alle Beispiele werd einen Weiterleitung (redirect) gemacht auf: https://www.meine.domain

    01) Einen META refresh
    Bitte erstellen Sie einen index.html Datei mit folgende HTML-inhalt

    <html>
        <head>
            <meta http-equiv="refresh" content="5; URL=https://www.meine.domain">
            <title>Meine Webseite</title>
         </head>
         <body>
         </body>
    </html>
    
    02) .htaccess Weiterleitung
    Bitte erstellen Sie einen .htaccess Datei mit folgende Inhalt
    Redirect 301 / https://www.meine.domain

    03) Redirect im EDIS Kundenbereich
    Wir lösen die Domain vom vHost und Sie können auf https://manage.edis.at -> Kundenbereich -> Redirect -> Anlegen ... Ihre gewünschte Einstellung treffen.

    Wenn Sie Punkt 3 wählen aber Ihre Domain nicht sichtbar ist, dann bitte dem Support bekanntgeben.

  • Ich habe ein eMail von reminder@registrant-verification.com erhalten, was ist das?

    Vergabestellen von Domains erzwingen die Verifizierung von im WHOIS Datenbanken gespeicherten Daten incl. der eMail-Adressen.

    Das funktioniert ähnlich wie bei einer Newsletter-Anmeldung. Sie erhalten einen Bestätigungs-Link den Sie aufrufen müssen, um zu bestätigen, dass die eingetragene eMail-Adresse auch wirklich gültig ist und funtkioniert. 

    Das dient dazu, um zu verhindern, dass ungültige eMail-Adressen in die WHOIS-Datenbanken gelangen.

    Sie können den Link http://registrant-verification.com/RegistrantVerification/... bedenkenlos öffnen und die Bestätigung durchführen.

    Bitte führen Sie die Bestätigung jedenfalls durch, da nicht bestätigte eMail-Adressen zum Verlust von Domains führen können.

     

    Action Required: Please verify your email address
     

     

    Dear Customer,

    We have recently emailed you regarding verification of your email address.

    The Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) requires that we verify your email address.

    We have provided a link below to allow you to verify your email address with one click. When you click on this link, you will be taken to a page confirming your address is verified.

    Without this verification, you cannot fully manage your domain.

    Verify your email address: http://registrant-verification.com/RegistrantVerification/?sessionid=b70a65ffeb8d4c039204e9806041dc85

    Thanks

    EDIS GmbH

  • Kann eine Domain umgetauscht oder umbenannt werden?

    Nein, eine Domain kann nicht umgetauscht oder umbenannt werden. Die zentrale Registrierungsstelle (Domain Name Registry) haben für die Vorgänge der Umbenennung oder einen Umtausch keine Prozeduren vorgesehen.

    Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit nicht mehr benötigte Domainnamen zu kündigen und neue Domains zu registrieren.

  • Wann sind die Root Nameserver Reloadzeiten der .at Zone?
    Die Root Nameserver der .at Zone werden täglich - alle 2 Stunden - jeweils zur ungeraden Stunde (13:00, 15:00, ...) durchgeführt. 

    Diese Uhrzeiten haben folgende Bedeutung: Wird ein DNS-Update (z.B. Providerwechsel) an einer Domain z.B. um 14:15 Uhr durchgeführt, dann wird die Änderung vorerst nur im WHOIS Datensatz reflektiert, allerdings nicht ins Internet repliziert. Erst nach dem nächsten nic.at DNS-Reload um 15 Uhr würde die Änderung von nic.at durch einen Nameserver-Reload "aktiviert" und ins Internet repliziert.
     
  • Wie kann ich meine Domain bei Jimdo nutzen?
    Es ist selbstverständlich mögliche eine Domain bei Jimdo zu nutzen, ohne diese zu Jimdo transferieren zu müssen.
    Dies ist praktisch, weil Sie die eMail-Funktionalitäten bei EDIS dadurch nicht verlieren und weiterhin nutzen können.
     

    Bei Jimdo wie folgt vorgehen:

    1. Gehe im Menü zu Einstellungen > Domains.
    2. Klicke nun auf Neue Domain hinzufügen und wähle die Option Eine eigene Domain, die ich bereits besitze, mit meiner Jimdo-Seite verbinden aus.
    3. Wähle nun die Option Meine Domain zu Jimdo weiterleiten aus und klicke auf Weiterleitung vorbereiten.

    Bei EDIS wie folgt vorgehen:

    1. Gehe in den Kundenbereich zu Domains > DNS Editor.
    2. Lege einen CNAME Eintrage an der lautet:
      www.deinedomain.at    CNAME    DeinBenutzername.jimdo.com
     
  • Wie konfiguriere ich meine Domain für Microsoft Office 365?

    1. DOMAIN-Überprüfung starten

    • Loggen Sie sich als Administrator bei Office 365 ein
    • Wählen Sie im oberen Menü „Administrator“ und dann links bei „Verwaltung“ den Punkt „Domänen“.
    • Um eine neue DOMAIN hinzuzufügen, klicken Sie auf den Link „Domäne hinzufügen“
    • Geben Sie auf der darauffolgenden Seite Ihre DOMAIN in das Auswahlfeld ein und klicken Sie auf „Domäne überprüfen“
    • Um Tippfehler auszuschliessen, werden Ihnen die Registrierungsdaten für die DOMAIN angezeigt. Bestätigen Sie die Korrektheit der DOMAIN bitte mit „weiter“.
    Jetzt überprüft Microsoft, ob Sie verfügungsberechtigt an der DOMAIN sind. Sie müssen dazu einen neuen TXT-Eintrag für die DOMAIN anlegen.
    Kopieren Sie das Ziel für den DNS-Eintrag, das Sie in der Tabelle in der Spalte „Ziel oder Verweisadresse“ sehen (z.B. MS=ms987654321).
     

    2. Name-Server Eintrag im EDIS Kundenbereich durchführen

    Loggen Sie sich im Kundenbereich mittels Ihrer Kunden-Nummer und Ihres Kundenkennworts ein.
    Klicken Sie auf „Domain“ >> „DNS Edit“ um in den Zonefile-Editor zu gelangen.
    Sollten Sie Ihr Kennwort zum Einloggen nicht mehr wissen, können Sie dieses anfordern.
    Ihre Kunden-Nummer finden Sie rechts oben auf jeder Service-Abrechnung.
     
    Fügen Sie einen neuen Eintrag hinzu.
    Wählen Sie als Typ „TXT“ und geben Sie das zuvor unter Punkt 1 kopierte Ziel MS=ms9876543231
    Sie sehen jetzt einen neuen DNS-Eintrag, der wie folgt aussehen wird:
     
    Host
    Type
    Data
    beispiel-domain.at
    IN TXT
    MS=ms9876543231
     

    3. DOMAIN-Überprüfung abschliessen

    Um die Überprüfung der DOMAIN zu starten, loggen Sie sich wieder bei Office 365 ein.
    Gehen Sie auf  „Administrator“ >>  „Domänen“ und klicken Sie auf den Link „Ausstehende Überprüfung“ neben Ihrer DOMAIN. Sie gelangen wieder zur DOMAIN-Überprüfung.
    Klicken Sie unten auf der Seite auf den Link „Überprüfen“, um die Überprüfung zu starten. Wenn Sie die Nachricht erhalten, dass der DNS-Eintrag nicht gefunden wurde, versuchen Sie es bitte später noch einmal. Es kann bis zu 48 Stunden dauern, bis der neue Name-Server-Eintrag wirksam wird und Office 365 darauf zugreifen kann.
     

    4. DOMAIN konfigurieren

    Nach erfolgreicher Überprüfung durch Microsoft werden Sie zur Seite „Nameservereinträge bearbeiten“ weitergeleitet. Hier erhalten Sie Informationen darüber, wie Sie die Name-Server Einträge für Ihre DOMAIN anpassen können. Die Schritte werden bei den folgenden Fragen auf dieser Seite beschrieben. Klicken Sie auf „weiter“ und auf der darauffolgenden Seite auf „Fertig stellen“.
     
    Ein DNS-Zone für die Domain "beispiel-domain.at" würde beispielsweise wie folgt aussehen:
     
    Host
    Type
    Data
    beispiel-domain.at
    IN MX10
    beispieldomain-at.mail.protection.outlook.com
    *.beispiel-domain.at
    IN A
    91.227.204.35
    beispiel-domain.at
    IN A
    91.227.204.35
    www.beispiel-domain.at
    IN A
    91.227.204.35
    autodiscover.beispiel-domain.at
    IN CNAME
    autodiscover.outlook.com
    lyncdiscover.beispiel-domain.at
    IN CNAME
    webdir.online.lync.com/div>
    msoid.beispiel-domain.at
    IN CNAME
    clientconfig.microsoftonline-p.net
    sip.beispiel-domain.at
    IN CNAME
    sipdir.online.lync.com
    beispiel-domain.at
    IN TXT
    MS=ms987654321
    beispiel-domain.at
    IN TXT
    v=spf1 include:spf.protection.outlook.com -all
     
  • Wie lauten die ausgehenden IP-Adressen der EDIS Mailsysteme?
    Wenn Sie eMails über EDIS Infrastruktur versenden, können - je nach Art und Ursprung der Versendung - eine große Anzahl unterschiedlicher Server und IP-Adressen zur Übermittlung von eMails involviert sein.
     
    Eine Liste aktuelle Liste der IP-Adressen haben wir im record spf.edis.at gespeichert.
    Diesen Eintrag können Sie z.B. hier abfragen: https://mxtoolbox.com/SuperTool.aspx?action=a%3aspf.edis.at&run=toolpage
     
    Ändern bzw. den SPF eintragen können Sie im Kundenbereich auf https://manage.edis.at -> Kundenbereich -> Domain -> Auflisten und bei der entsprechenden Domain links auf "modify zone" klicken.
    Das Feld vor der Domain leer lassen, nach IN im Dorpdownmenu SPF auswählen (das letzte Feld wird automatisch vorausgefüllt bei Bedarf/Verwendung eigener Mailserver bitte diese eintragen anstelle von spf.edis.at) und Anlegen klicken
     
    Ein von EDIS gesetzter Standard SPF-Record würde wie im folgenden Beispiel angegeben aussehen. 
    Versenden Sie dieses Beispiel als Basis und erweitern Sie den Eintrag gemäß Ihren Bedürfnissen z.B. um die eMail-Server Ihres Newsletter-Versenders oder anderer externen Dienste, die für Ihre Domain emails versenden sollen.
     
    KundenDomain IN  TXT   "v=spf1 a mx a:spf.edis.at -all" 
    Ergänzende Hinweise zur korrekten Verwendung der SPF-Syntax finden Sie unter http://www.openspf.org/SPF_Record_Syntax
     
    Tragen Sie bitte niemals einzelne IP-Adressen in Ihrem SPF Record ein, da dies unweigerlich zu Fehlern führt!
    Verwenden Sie bitte immer wie im obigen Beispiel angegeben, eine Referenz auf spf.edis.at.
    Die Liste mit zur Versendung verwendeten IP-Adressen ändert sich ständig! 
  • Wird meine Domain-Registrierung automatisch jedes Jahr verlängert?
    Ja, EDIS verlängert alle Ihre Domain-Registrierungen am Ende der Laufzeit ganz automatisch. Darum kümmern wir uns für Sie!
     
    Ihre Domain wird so lange automatisch verlängert, bis Sie (als Domain-Inhaber) die Domain explizit kündigen.
    Somit brauchen Sie sich als Domain-Inhaber keine Gedanken darüber zu machen, dass Sie Ihre Domain verlieren.
     
    Alle Domains werden genau zum jeweiligen Stichtag, automatisch für mindestens 1 Jahr (die genaue Frist ist abhängig von der Domain-Endung) verlängert.
  • Was ist eine Domain?

    Eine Domain oder Domain-Name ist ein eindeutiger Name im Internet. Unsere Domain ist edis.at. Normalerweise werden Domain-Namen für Webseiten verwendet. Sie können eine Domain aber auch für eine persönliche eMail-Adresse registrieren.

    Eine Domain bezieht sich auf eine IP-Adresse
    Ein Domain-Name hat eine lange Nummer als Adresse: die IP-Adresse. Da solche Zahlen schwer zu merken sind, wurden die Domain-Namen erfunden. Das Domain Name System (DNS) übersetzt die IP-Adresse für eine Domain.

    .at ist eine TopLevelDomain
    Es gibt 2 Arten von TopLevelDomains:

    • country code top level domain (ccTLD)
      Diese beziehen sich auf Länder (zum Beispiel .at für Österreich, .de für Deutschland oder .ch für die Schweiz). Schauen Sie auf die WeltKarte um zu sehen, welche ccTLD zu welchem Land gehört.
    • generic top level domain (gTLD)
      Diese sind generisch (zum Beispiel .com, .org und .net) und beziehen sich nicht auf Länder. Einen Überblick auf alle TLD's steht auf die Webseite von IANA. Diese Organisation koordiniert technische Vorkehrungen, die erforderlich sind, damit das Internet richtig funktioniert.


  • Wie kann ich meine Domain-Weiterleitung verändern?

    Zur Änderung von Domain-Redirects loggen Sie sich bitte im Kundenbereich mit Kundennummer und ihrem selbst gewählten Kundenkennwort ein. 

    Im linken Menü, unter Redirects, treffen Sie die gewünschten Einstellungen.

  • Wird meine Domain automatisch nach einem Jahr eingestellt?

    Alle bei EDIS registrierte Domains werden einen Jahr nicht automatisch eingestellt. Die Domains werden jedes Jahr genau zum Stichtag automatisch verlängert.

    Erst nach erfolgter Kündigung wird die Domain nicht mehr automatisch verlängert bzw. je nach Kündigungsoption sofort gelöscht.

  • Kann eine Domain umbenannt werden?

    Eine registrierte Domain kann nicht geändert oder in der Schreibweise modifiziert werden.
    Wenn Sie eine bereits registrierte Domain ändern möchten, gehen Sie wie folgt vor:

    • Kündigen Sie die nicht mehr benötigte Domain
    • Registrieren Sie den gewünschten neuen Namen
  • Wer wird bei Domainregistrierung als Domain-Inhaber eingetragen?

    Bei der Registrierung bzw. “Anmeldung" einer Domain wird immer der Vertragspartner oder die von ihm namhaft gemachte natürliche oder rechtliche Person als Domain-Inhaber- und als Administrationskontakt eingetragen.

    Anmerkung: Die Veröffentlichung der Inhaberdaten in den öffentlichen WHOIS-Servern der jeweiligen Vergabestellen ist zwingende Voraussetzung für die Registrierung einer Domain. Eine anonyme Registrierung ist für die meisten Domain-Endungen nicht möglich!

    Als Domain-Inhaber tragen Sie Verantwortung (alle Rechte und Pflichten) und haben vor der Registrierung einer Domain dafür Sorge zu tragen, dass Rechte Dritter (Markenrechte) nicht verletzt werden.

  • Wo können DNS-einträge geändert werden?

    Für die DNS (Zonen-) Verwaltung loggen Sie sich bitte im Kundenbereich mit Kundennummer und ihrem selbst gewählten Kundenkennwort ein.

    Im linken Menü, unter >> Domains, und dort unter >> auflisten, können Sie pro Domain die Resource Records ändern.

    Sie können zum Beispiel neue A Records speichern. 
    Sie können auch einen bestehenden MX Record* und TXT Record ändern.

    Änderung werden von EDIS in Echtzeit ins Internet repliziert. In Abhängigkeit von der TTL kann Caching tragend werden, weshalb 
    Änderungen an bestehenden Zonen erfahrungsgemäß innerhalb 1 bis 12 Stunden aktiv werden.

    Wichtig! *) Beachten Sie bitte, dass die Zuständigkeit der EDIS Mailserver durch Änderung vom MX mail.edis.at auf eine andere Resource automatisch entfernt wird.
     

  • Kann einen Domain vor der Registrierung reserviert werden?

    Wenn Sie sich für einen Domain-Namen entschieden haben, empfehlen wir diesen Namen umgehend zu registrieren.
    Damit ist der Name für Sie gesichert. Mit der Registrierung werden die entsprechenden Jahresgebühren fällig.
    Domain-Vergabestellen bieten keine Möglichkeit Domains für einen Inhaber vorzumerken oder zu günstigeren Tarifen zu “reservieren”.

  • Wie kann ich meine Domain bei Jimdo nutzen?

    Es ist selbstverständlich mögliche eine Domain bei Jimdo zu nutzen, ohne diese zu Jimdo transferieren zu müssen.
    Dies ist praktisch, weil Sie die eMail-Funktionalitäten bei EDIS dadurch nicht verlieren und weiterhin nutzen können.

    Bei Jimdo wie folgt vorgehen:

    • Gehe im Menü zu Einstellungen > Domains.
    • Klicke nun auf Neue Domain hinzufügen und wähle die Option Eine eigene Domain, die ich bereits besitze, mit meiner Jimdo-Seite verbinden aus.
    • Wähle nun die Option Meine Domain zu Jimdo weiterleiten aus und klicke auf Weiterleitung vorbereiten.​​​

    Bei EDIS wie folgt vorgehen:

    • Gehe in den Kundenbereich zu Domains > modify zone.
    • Lege einen CNAME Eintrage an der lautet:
      www.deinedomain.at    CNAME    DeinBenutzername.jimdo.com.

zurück zu allen Kategorien