äèï

Fragen und Antworten zum Thema Hosting

zurück zu allen Kategorien
  • Webhosting Produkte bis incl. Mai 2019

    Spezifikationen von EDIS Webhostingprodukten  vor Juni 2019

    Alle auf dieser Seite genannten Preise sind rein Netto, excl. 20% MwSt.

    Bei allen Paketen ist inkludiert:

    • eMail - Urlaubsschaltung (autoresponder)
    • eMail - POP und IMAP gleichzeitig nutzbar (auch über SSL)
    • eMail - SMTP AUTH (auch über SSL)
    • eMail - Enterprise Spamfilter, Antivirus und Schutz vor DDos Attacken
    • MySQL - InnoDB Support ohne Aufpreis
    • Administrations-Oberfläche zur Selbstverwaltung aller Services
    • gratis Telefon-Support
    • Tägliche Backups von Web, Mail und Datenbanken 
      (60 Tagesstände verfügbar) 
    • Rücksicherungen vom Backup kostenpflichtig (EUR 49,- pro Vorgang)

    EDIS Webseiten Baukasten

    EDIS Webseiten Baukasten, auf Wunsch mit Shop

    Spezifikationen:

    • Webseiten-Editor mit 100+ Designvorlagen
    • 10 lizensierte Stockfotos inkludiert
    • 1 Gratis Domain 
      (.at, .de, .ch, .com, .net, .org, .info, .biz, .eu)
    • Unlimitierte Anzahl an Seiten
    • Gratis SSL, https://
    • Unlimitierter Traffic
    • 20 eMail-Accounts

    Auf Wunsch auch mit Online-Shop bzw. e-commerce für  10 Euro Aufpreis pro Monat.

    Preis: 9,99 Euro /Monat

    Smart Hosting

    Das smarte Einstiegs-Hostingpaket mit PHP und MySQL

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 200 MB für Webseiten
    • 200 MB für Datenbanken
    • 2000 MB für eMails
    • 3 eMail Adressen
    • PHP 7.3 (suPHP)
    • MySQL 5

    Preis: 1,00 Euro /Monat

    Starter Hosting

    Das ideale Starter-Paket mit kostenlosen Domain-Optionen

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 2 GB für Webseiten
    • 2 GB für Datenbanken
    • 20 GB für eMails
    • 30 eMail Adressen
    • Multidomainfähig bis zu 5 Domains
    • PHP 7.3 (suPHP)
    • MySQL 5
    • 1 gratis .com Domain oder 1 .at Domain für nur EUR 9,-- pro Jahr

    Preis: 4,99 Euro /Monat

    Starter Hosting Plus*

    Das ideale Starter-Paket mit kostenlosen Domain-Optionen mit Plus Paket

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 2 GB für Webseiten
    • 2 GB für Datenbanken
    • 20 GB für eMails
    • 30 eMail Adressen
    • Multidomainfähig bis zu 5 Domains
    • PHP 7.3 (FCGI + Opcode Caches)
    • MySQL 5
    • 1 gratis .com Domain oder 1 .at Domain für nur EUR 9,-- pro Jahr

    Preis: 7,50 Euro /Monat

    Basic Hosting

    Die Arbeitsumgebung mit SSH-Zugriff

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 6 GB für Webseiten
    • 6 GB für Datenbanken
    • 60 GB für eMails
    • PHP 7.3 (suPHP)
    • MySQL 5
    • PostgreSQL 9.5
    • uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    • SSH Zugang auf Ihren Webhost

    Preis: 10,90 Euro /Monat

    Basic Hosting Plus*

    Die Arbeitsumgebung mit SSH-Zugriff

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 6 GB für Webseiten
    • 6 GB für Datenbanken
    • 60 GB für eMails
    • PHP 7.3 (FCGI + Opcode Caches)
    • MySQL 5
    • PostgreSQL 9.5
    • uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    • SSH Zugang auf Ihren Webhost

    Preis: 15,90 Euro /Monat

    Advanced Hosting

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 15 GB für Webseiten
    • 15 GB für Datenbanken
    • 150 GB für eMails
    • PHP 7.3 (suPHP)
    • MySQL 5
    • PostgreSQL 9.5
    • uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    • SSH Zugang auf Ihren Webhost

    Preis: 21,80 Euro /Monat

    Advanced Hosting Plus*

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 15 GB für Webseiten
    • 15 GB für Datenbanken
    • 150 GB für eMails
    • PHP 7.3 (FCGI + Opcode Caches)
    • MySQL 5
    • PostgreSQL 9.5
    • uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    • SSH Zugang auf Ihren Webhost

    Preis: 32,70 Euro /Monat

    Premium Hosting

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 35 GB für Webseiten
    • 35 GB für Datenbanken
    • 350 GB für eMails
    • PHP 7.3 (suPHP)
    • MySQL 5
    • PostgreSQL 9.5
    • uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    • SSH Zugang auf Ihren Webhost

    Preis: 36,00 Euro /Monat

    Premium Hosting Plus*

    Spezifikationen:

    • Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    • 35 GB für Webseiten
    • 35 GB für Datenbanken
    • 350 GB für eMails
    • PHP 7.3 (FCGI + Opcode Caches)
    • MySQL 5
    • PostgreSQL 9.5
    • uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    • SSH Zugang auf Ihren Webhost

    Preis: 54,00 Euro /Monat

    Platinum Hosting

    Kostenloses SSL Zertifikat und direkter Zugriff auf 2nd Level Support Ingenieure

    Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    75 GB für Webseiten
    75 GB für Datenbanken
    750 GB für eMails
    PHP 7.3 (suPHP)
    mySQL 5 Datenbank Server
    PostgreSQL 9.5
    uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    SSH Zugang auf Ihren Webhost
    1 SSL Zertifikat kostenlos inkludiert

    Preis: 49,00 Euro /Monat

    Platinum Hosting Plus*

    Kostenloses SSL Zertifikat und direkter Zugriff auf 2nd Level Support Ingenieure

    Kostenloser App-Installer für Wordpress, Contao, ...
    75 GB für Webseiten
    75 GB für Datenbanken
    750 GB für eMails
    PHP 7.3 (FCGI + Opcode Caches)
    mySQL 5 Datenbank Server
    PostgreSQL 9.5
    uneingeschränkte Anzahl von E-Mail-Adressen
    SSH Zugang auf Ihren Webhost
    1 SSL Zertifikat kostenlos inkludiert

    Preis: 73,50 Euro /Monat

    * Erklärung PLUS Paket:

     Standardmit Plus Paket
    PHP Technologie:suPHPFCGI
    Cache:System-Cachepreemptiver Opcode-Cache und APCU Objekt- und Variablen-Cache
    Rücksicherung:kostenpflichtigRESTORE+


    FCGI mit schnellem Binär-Cache

    Bei dieser Technologie wird ein sogenannter "preemptive opcode cache" eingesetzt. Das bedeutet, dass PHP nicht mehr bei jedem Klick geladen und wieder entladen werden muss, sondern als "Server-Applikation" zur Verfügung steht und permanent im Speicher gehalten werden kann.

    Der große Vorteil liegt in der Kombination mit einem schnellen Opcode-Cache-Speicher. Dabei werden häufig benötigte PHP-Dateien auf Ihrer Webseite nicht mehr bei jedem Klick neu übersetzt, sondern liegen bereits in übersetzter Form im RAM vor. Diese Technologie vermag die Ladegeschwindigkeit und auch das Ansprechverhalten Ihrer Webseite zu steigern. Eine Steigerung des Ansprechverhaltens (Latenzzeit) vermittelt dem Benutzer eine "enorme" gefühlte Geschwindigkeitssteigerung.

    Bis PHP 5.4 wird xCache verwendet, ab PHP 5.5 kommt der vormals kommerzielle Zend Optimizer+ als nativer PHP-Beschleuniger unter dem neuen Namen Zend OPcache zum Einsatz.

    Zusätzlicher Geschwindigkeits-Booster ab PHP 5.6

    Ab PHP 5.6 und PHP 7 steht zusätzlich zum Opcode-Cache auch der APCU Objekt-Cache für (User-) Objekte und Variablen zur Verfügung, welcher die Ladezeit einer Webseite massiv steigern kann. Im Echtbetrieb von Webseiten konnte die Reduktion der initialen Response des Webservers (200 OK) von rund 900ms auf unter 500ms reduziert werden. Der gefühlte Geschwindigkeitszuwachs ist eine Summe der einzelnen profitierenden Faktoren.  

    In gängigen CMS-Systemen stehen bereits Module zur Kommunikation mit dem APCU Cache-System zur Verfügung.

    RESTORE+

    Kunden mit PLUS Webhostingpaketen können ohne Berechnung von Kosten einmalig pro Jahr eine Rücksicherung Ihrer Homepagedaten und / oder Datenbanken ordern. Das Paket beinhaltet die Rücksicherung von Daten aus Backups im Gegenwert von mind. EUR 100,-- zzgl. 20% MwSt.

    Info: EDIS führt kostenlos Sicherungen Ihrer Webseiten, Datenbanken und eMail-Konten durch. Es stehen die letzten 40 Tagesstände auf Wunsch zur Rücksicherung bereit.

  • Eine hosts Datei verwenden
    Jeder Eintrag in der Hosts-datei hat mehr Priorität als ein DNS Eintrag. Darum können Sie die hosts-Datei gut dazu verwenden, um eine DNS-Umstellung zu simulieren. Sie können testen ob z.B. eine Webseite nach ein Transfer gut funktioniert.
     
    In der Hosts-Datei fängt jede Zeile an mit der IP-Adresse und danach kommt der Hostname bzw. die Domain wessen IP-Adresse lokal überschrieben werden soll. Jede Zeile, die mit einer Raute '#' beginnt wird nicht geladen - das sind nur Kommentare.
     
    Ein Hosts-Eintrag könnte so ausschauen:
    # Webseite am EDIS Webhosting System testen
    91.227.204.35    IhreDomain.at
    91.227.204.35    www.IhreDomain.at
    So können Sie ihre Hosts-Datei finden und ändern:
     
    Windows
    1. Öffne Editor als Administrator.
    2. Drücken Sie jetzt 'Datei' und 'Öffnen'. Die Hosts Datei finden Sie in ‘C:\windows\system32\drivers\etc\’.
    3. Wenn Sie keine Dateien sehen, müssen Sie erst Dateityp ändern zu 'Alle Dateien'. Editor zeigt standart nur .TXT Dateien.
    4. Schreib die Änderungen und speichere die Datei.
    Verwende NIE Microsoft Word oder WordPad für diese Änderungen!
    Diese Programme speichern Sonderzeichen und machen die Hosts-Datei kaputt!
     
    Mac OS X
    1. Öffne ein Terminal.
    2. Geben Sie den Befehl 'sudo nano /etc/hosts'. (Sie werden nach Ihrem Passwort gefragt)
    3. Schreib die Änderungen und speichere die Datei mit 'CTRL + O'.
    Linux
    1. Öffne ein Terminal.
    2. Geben Sie den Befehl 'sudo nano /etc/hosts'. (Sie werden nach Ihem Passwort gefragt)
    3. Schreib die Änderungen und speichere die Datei mit 'CTRL + O'.
    Alle Änderungen sind Live und damit direkt aktiv nach dem Sie die Hosts-Datei gespeichert haben.
  • eMail-Weiterleitungen trotz strikter SPF Prüfung: SRS macht es möglich
    SPF (sender policy framework) ist ein Verfahren zur Definition der zum Versenden von eMails innerhalb einer Domain zugelassen IP-Adressen. Dies kann bei weitergeleiteten eMails zu Problemen führen, weil der weiterleitende Server möglicherweise nicht zum Versenden von Mails mit der Absender-Domain autorisiert ist. Dann kommt es zu folgender Fehlermeldung:
    5.0.0 smtp; 550 rejecting for sender policy framework
    Um die Situation im Detail zu erklären, verwenden wir folgendes Beispiel:
    Der Absender: absender@gmx.at schickt ein eMail an der Empfänger empfaenger@aon.at welcher es wiederum weiterleitet auf weitergeleitet@domain.demo
    Der Dienste-Anbieter GMX (im Beispiel Absender der eMail) definiert über sog. SPF records, welche eMail-Server ein eMail @gmx.at versenden dürfen. Wird das eMail vom ersten Empfänger (in unserem Beispiel @aon.at) extern weitergeleitet (egal wohin), lehnt der Mailserver des Empfängers (im Beispiel GMX) nach strikter SPF-Prüfung das eMail ab. Der weiterleitende aon.at Server ist von GMX nicht autorisiert, eMails @gmx.at zu versenden.

    EDIS hat zur Lösung dieses Problem die (experimentelle) Technologie SRS https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Rewriting_Scheme implementiert, welche den "Envelope-Sender" umschreibt und das eMail mit einem kryptographischen "Hash" versieht, damit Weiterleitungen trotz strikter SPF-Prüfung möglich bleiben.
  • Erzwingen einer SSL-Verbindung mit .htaccess
    Sie können die Webbrowser Ihrer Besucher mitteilen SSL zu verwenden https:// (erzwingen einer SSL Verbindung).
    Das zu erreichen sollten Sie:
    • Sie brauchen ein signiertes SSL-Zertifikat wie z.B. Let's Encrypt.
    • Eine der beiden rewrite-rules, welche Sie in eine .htaccess Datei in der document-root (Ordner www/home) der jeweiligen aufzurufenden Webseite platzieren.
    Variante 1:
    RewriteEngine on
    RewriteCond %{ENV:HTTPS} !=on
    RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
    Variante 2:
    RewriteEngine on
    RewriteCond %{HTTP:X-Forwarded-Proto} !https
    RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
    
  • Gmail Zustellung Fehler
    Sie versenden eine Email von Ihrem Konto an eine Google Email Adresse und bekommen folgende Fehlermeldung zurück:
    550-5.7.1 This message does not have authentication information or fails to
    pass 550-5.7.1 authentication checks. To best protect our users from spam,
    the 550-5.7.1 message has been blocked. Please visit 550-5.7.1
    https://support.google.com/mail/answer/81126#authentication 
    Das heisst, dass Sie keinen SPF Eintrag bei Ihrer Domain haben.
    Sie können diesen setzen, im Kundenbereich https://manage.edis.at/client/ -> Domain -> DNS edit bei der gewünschten Domain und bei "Eintrag hinzufügen" IN SPF auswählen, wird automatisch der EDIS SPF ("v=spf1 a:spf.edis.at ~all" ) eingefügt. Dieser Eintrag erfolg standartmäßig mit einer ~ (Tilde)
     
    Informationen zu SPF finden Sie hier: https://www.openspf.org/SPF_Record_Syntax
  • GMX meldet mailbox unavailable 550 invalid DNS MX or A/AAAA resource record (in reply to MAIL FROM command)
    Kürzlich erhielten wir eine Anfrage bezüglich nicht zugestellter eMails an GMX Adressen.
    Es handelte sich um kein generelles Problem, da die Kommunikation mit GMX Mailservern kein Problem darstellte und nur ein einziger Kunde oder Empfänger betroffen zu sein schien. Auf den ersten Blick konnte kein Fehler diagnostiziert werden, da die Domain extern lag und alles korrekt aussah (auch externe Checks der domain-health haben keinen Fehler aufgezeigt https://mxtoolbox.com/Pro/domain//#/)

    Die von GMX in unseren Mail-Logs retournierte Fehlermeldung war:
    status=bounced (host mx00.emig.gmx.net[212.227.15.9] said: 550-Requested action not taken: mailbox unavailable 550 invalid DNS MX or A/AAAA resource record (in reply to MAIL FROM command))
     
    ANYLYSE: Kunde hatte den MX-Record in seinem DNS als Alias auf einen anderen Hostnamen in Verwendung (IN CNAME mail.edis.at),
    was auf den ersten Blick nicht ersichtlich war und bei den meisten Providern auch zu keinem Problem führte.

    LÖSUNG: MX Record der Domain ändern von mail.kundendomain.xx (welche in CNAME auf mail.edis.at gezeigt hat)
    auf  "IN MX mail.edis.at". 
     
     
     
    REFERENZ: RFC 2181 Section 10.3 https://tools.ietf.org/html/rfc2181#section-10.3    
     
    10.3. MX and NS records
    The domain name used as the value of a NS resource record, or part of the value of a MX resource record must not be an alias. Not only is the specification clear on this point, but using an alias in either of these positions neither works as well as might be hoped, nor well fulfills the ambition that may have led to this approach. This domain name must have as its value one or more address records. Currently those will be A records, however in the future other record types giving addressing information may be acceptable. It can also have other RRs, but never a CNAME RR.
  • Google Fehlermeldung: This message does not have authentication information or fails to pass
    Google weist seit einigen Tagen eMails von nicht "bestätigten" Domains (unauthenticated domains) mit einer Fehlermeldung ab.
    aspmx.l.google.com[74.125.133.26] said: 550-5.7.1 This message does not have authentication information or fails to pass 550-5.7.1 authentication checks. To best protect our users from spam, the 550-5.7.1 message has been blocked. Please visit 550-5.7.1  https://support.google.com/mail/answer/81126#authentication for more 550 5.7.1 information. w4si3974590wmc.30 - gsmtp (in reply to end of DATA command))
    
    Das hört sich kompliziert an, die Lösung ist aber recht einfach: Die Konfiguration eines - zumindest neutralen - SPF records. SPF (sender policy framework) ist ein Verfahren zur Definition der zum Versenden von eMails innerhalb einer Domain zugelassen IP-Adressen und policies durch den Domain-Inhaber.
     
    EDIS konfiguriert seit Jahren für neu registrierte Domains generische, für EDIS Kunden spezifische SPF records. Für Domains deren Registrierung bereits länger zurück liegt, konfigurieren Sie bitte nach Rücksprache mit Ihrem System-Administrator einen für Ihre Umgebung gültigen SPF-Record. Als Basis dafür verwenden Sie folgenden, für EDIS Systeme gültigen Eintrag:
    v=spf1 a mx a:spf.edis.at ~all
    
    Im Bedarfsfall stehen wir jederzeit gerne beratend zur Verfügung.
     
  • HTTP Strict Transport Security (HSTS) - Nutzung und Aktivierung
    HTTP Strict Transport Security (HSTS) ist ein Sicherheitsmechanismus für HTTPS-Verbindungen, der sowohl vor Aushebelung der Verbindungsverschlüsselung durch eine Downgrade-Attacke als auch vor Session Hijacking schützen soll.
     
    EDIS bietet HSTS auf expliziten Kundenwunsch am Webhosting-Standort Österreich an.
    HSTS kann selbsttätig in Betrieb genommen werden, indem Einträge in der DNS-Zone der betroffenen Domain von 91.227.204.35 auf 91.227.204.45 geändert werden.
     
     
  • iPhone oder iPad melden "Serveridentität kann nicht überprüft werden"
    Stellen Sie sicher, dass Sie den korrekten Hostnamen des Posteingangs-Servers verwenden.
    Sie verwenden SSL-Verschlüsselung zum Abrufen von eMails - das ist sehr gut.  
    Dabei ist es wichtig, dass die auf Ihrem Endgerät eingegebene Posteingangs-Server-Adresse mit dem SSL-Zertifikat auf dem EDIS Mailserver übereinstimmt.
     
    Lösung: Verwenden Sie als Posteingangs-Server mail.edis.at statt Ihrer eigenen Domain
     
    Die Server-Einstellungen am iPhone oder iPad finden Sie unter   >> Einstellungen >> Mail >> Accounts 
     
    Die auf dem Bildschirm Ihres Mobilgeräts angezeigten Fehlermeldunden können so bzw. so ähnlich lauten:
    iPhone oder iPad melden "Serveridentität kann nicht überprüft werden" bzw. "Cannot Verify Server Identity".
    The identity of server xxx cannot be verified. Die Identität des Servers xxx kann nicht überprüft werden.
  • Kunden Passwort Reset
    Um das Passwort zum Login in den Kundenbereich zurückzusetzen, verwenden Sie bitte folgende URL:
     
     
    Geben Sie Ihre Kundennummer ein (finden Sie rechts oben auf Ihren Hosting- bzw. Domain- Serviceabrechnungen)
    Nach Abschluß des Formulars erhalten Sie einen Reset-Link auf die im System eingetragene eMail-Adresse.
    Bitte beachten Sie, dass dieser Reset-Link bzw. Token nach 15 Minuten seine Gültigkeit verliert.
  • Mit Filezilla (FTP) übertragene Dateien haben am Server falsche Uhrzeit
    Der FTP-Client Filezilla erlaubt es, die Uhrzeit der auf den Server übertragenen Dateien an individuelle Zeitzonen des Benutzers anzupassen. Wenn Sie an Dateien am Server eine "falsche Uhrzeit" feststellen (genau 1, 2, 3, ... Stunden shift), dann liegt das daran, dass Filezilla einen Offset zur UTC Zeit anwendet. Sie können diesen Offset selbst einstellen, damit die Uhrzeit hochgeladener Dateien mit der Uhrzeit des Servers übereinstimmen (Beispielsweise Offset -2 falls die Uhrzeit der hochgeladenen Dateien 2 Stunden in der Zukunft liegt, ...)
     
    Andere FTP-Clients zeigen dieses Verhalten nicht und übernehmen die Uhrzeit des FTP-Servers.  
    Prinzipiell ist das ein praktisches feature in Filezilla, das aber das Potential hat für Verwirrung zu sorgen ;-)
     
  • Nützliche Infos zu PHP, eigenen Einstellungen mittels .user.ini und Beispiel PHP.INI Dateien
    Nützliche Infos zu PHP, eigenen Einstellungen mittels .user.ini und Beispiel-PHP.INI Dateien
     

    EDIS stellt nach Erscheinen die aktuellsten PHP Versionen entsprechend Ihres Produkts als suPHP bzw. FCGI-Binary zur Verfügung.

    Dabei haben Sie die Möglichkeit selbst die Einstellungen von PHP für Ihren Webserver zu modifizieren bzw. zu setzen. 
     
    Achtung! Wenn Sei eine eigene PHP.INI Datei verwenden, überschreibt diese die von EDIS konfigurierten Einstellungen und Sie verlieren möglicherweise Funktionalitäten und performance durch fehlendes Caching! 
    Um dies zu verhindern, verwenden Sie bitte die von EDIS gemäß Ihrer konfigurierten PHP-Version zur Verfügung gestellten PHP.INI Dateien als Basis für Ihre Konfiguration und passen Sie die benötigten Werte an oder fügen Sie nicht vorhandene Werte hinzu.
    Besser ist die Verwendung einer .user.ini Datei  (bitte den Punkt vor .user.ini nicht vergessen), welche keine von EDIS konfigurierten Optionen löscht, sondern als Zusatz zur bereits konfigurierten PHP.INI zu sehen ist (.user.ini Einstellungen werden "merged" mit der konfigurierten PHP.INI). Bei "PLUS-Paketen" (FCGID) müssen Sie die Datei .user.ini im Gegensatz zur Datei PHP.ini nicht explizit im Backend registrieren. (Datei in die entsprechende document-root kopieren und PHP-Prozesse im Backend neu laden).
     
    Wenn Sie sich über SSH auf Ihren Webhost verbinden, befinden Sie sich in einer "chroot"-Umgebung und Sie haben die Möglichkeit an der shell PHP-CLI-binaries zu verwenden. 
     

    PHP CLI binaries gemäß Ihrer konfigurierten PHP-Version finden Sie unter 

     

    PHP 7.3

    /usr/local/bin/edis-php-cli-73-stable-openssl
    /usr/local/bin/edis-php-cli-73-stable-nognutls
    die dabei konfigurierte php.ini ist /etc/php7.3_fcgi/cgi/php.ini
     

    PHP 7.1

    /usr/local/bin/edis-php-cli-71-stable-openssl
    /usr/local/bin/edis-php-cli-71-stable-nognutls
    die dabei konfigurierte php.ini ist /etc/php7.1_fcgi/cgi/php.ini
     

    PHP 7.0

    /usr/local/bin/edis-php-cli-70-stable-openssl
    /usr/local/bin/edis-php-cli-70-stable-nognutls
    die dabei konfigurierte php.ini ist /etc/php7.0_fcgi/cgi/php.ini 
     
    Wir empfehlen die Verwendung von PHP 7.3
    Bitte beachten Sie hierzu bitte auch 
    http://php.net/supported-versions.php  bzw. 
    http://talks.php.net/vienna17#/smemwp


    PHP 5.6

    /usr/local/bin/edis-php-cli-56-stable-openssl
    /usr/local/bin/edis-php-cli-56-stable-nognutls
    die dabei konfigurierte php.ini ist /etc/php5.6_fcgi/cgi/php.ini
     

    PHP 5.5

    /usr/local/bin/edis-php-cli-55-stable-openssl
    /usr/local/bin/edis-php-cli-55-stable-nognutls
    Configuration Path: /etc/php5.5_suphp/cgi/php.ini
    die dabei konfigurierte php.ini ist /etc/php5.5_suphp/cgi/php.ini

     
    PHP.INI aus /etc/php7.0_fcgi/cgi/php.ini
     
    [PHP]
    engine = On
    short_open_tag = On
    date.timezone = Europe/Berlin
    asp_tags = Off
    precision    =  12
    y2k_compliance = On
    output_buffering = Off
    zlib.output_compression = Off
    implicit_flush = Off
    unserialize_callback_func=
    serialize_precision = 100
    disable_functions = mmcache
    disable_classes =
    expose_php = On
    error_reporting  =  E_ALL & ~E_NOTICE & ~E_WARNING
    display_errors = On
    display_startup_errors = Off
    log_errors = Off
    log_errors_max_len = 1024
    ignore_repeated_errors = Off
    ignore_repeated_source = Off
    report_memleaks = On
    track_errors = Off
    variables_order = "EGPCS"
    register_argc_argv = On
    post_max_size = 20M
    memory_limit = 90M (90M=Standard)
    gpc_order = "GPC"
    auto_prepend_file =
    auto_append_file =
    default_mimetype = "text/html"
    include_path = ".:/usr/share/php"
    doc_root =
    user_dir =
    extension_dir = "/usr/lib/php5/20151012"
    enable_dl = On
    cgi.fix_pathinfo=1
    file_uploads = On
    upload_max_filesize = 20M
    allow_url_fopen = on
    default_socket_timeout = 60
    [mail function]
    SMTP = localhost
    sendmail_from = me@localhost.com
    sendmail_path = /usr/sbin/sendmail -t -i
    [Java]
    [SQL]
    sql.safe_mode = Off
    [ODBC]
    odbc.allow_persistent = On
    odbc.check_persistent = On
    odbc.max_persistent = -1
    odbc.max_links = -1  
    odbc.defaultlrl = 4096  
    odbc.defaultbinmode = 1  
    [MySQL]
    mysql.allow_persistent = Off
    mysql.max_persistent = -1
    mysql.max_links = -1
    mysql.default_port =
    mysql.default_socket = /var/run/mysqld/mysqld.sock
    mysql.default_host = 
    mysql.default_user =
    mysql.default_password =
    mysql.connect_timeout = 60
    mysql.trace_mode = Off
    [mSQL]
    msql.allow_persistent = On
    msql.max_persistent = -1
    msql.max_links = -1
    [PostgresSQL]
    pgsql.allow_persistent = On
    pgsql.auto_reset_persistent = Off 
    pgsql.max_persistent = -1
    pgsql.max_links = -1
    pgsql.ignore_notice = 0
    pgsql.log_notice = 0
    [Sybase]
    sybase.allow_persistent = On
    sybase.max_persistent = -1
    sybase.max_links = -1
    sybase.min_error_severity = 10
    sybase.min_message_severity = 10
    sybase.compatability_mode = Off
    [Sybase-CT]
    sybct.allow_persistent = On
    sybct.max_persistent = -1
    sybct.max_links = -1
    sybct.min_server_severity = 10
    sybct.min_client_severity = 10
    [dbx]
    dbx.colnames_case = "unchanged"
    [bcmath]
    bcmath.scale = 0
    [Informix]
    ifx.default_host =
    ifx.default_user =
    ifx.default_password =
    ifx.allow_persistent = On
    ifx.max_persistent = -1
    ifx.max_links = -1
    ifx.textasvarchar = 0
    ifx.byteasvarchar = 0
    ifx.charasvarchar = 0
    ifx.blobinfile = 0
    ifx.nullformat = 0
    [Session]
    session.save_handler = files
    session.save_path = /stmp
    session.use_cookies = 1
    session.name = PHPSESSID
    session.auto_start = 0
    session.cookie_lifetime = 0
    session.cookie_path = /
    session.cookie_domain =
    session.serialize_handler = php
    session.gc_probability = 1
    session.gc_divisor     = 100
    session.gc_maxlifetime = 7200 
    session.referer_check =
    session.entropy_length = 0
    session.entropy_file =
    session.cache_limiter = nocache
    session.cache_expire = 180
    url_rewriter.tags = "a=href,area=href,frame=src,input=src,form=,fieldset="
    [MSSQL]
    mssql.allow_persistent = On
    mssql.max_persistent = -1
    mssql.max_links = -1
    mssql.min_error_severity = 10
    mssql.min_message_severity = 10
    mssql.compatability_mode = Off
    mssql.secure_connection = Off
    [Assertion]
    [Ingres II]
    ingres.allow_persistent = On
    ingres.max_persistent = -1
    ingres.max_links = -1
    ingres.default_database =
    ingres.default_user =
    ingres.default_password =
    [Verisign Payflow Pro]
    pfpro.defaulthost = "test-payflow.verisign.com"
    pfpro.defaultport = 443
    pfpro.defaulttimeout = 30
    [Sockets]
    sockets.use_system_read = On
    [com]
    [Printer]
    [mbstring]
    [FrontBase]
    [Crack]
    [exif]

    [ioncube]
    zend_extension = /usr/local/ioncube/ioncube_loader_lin_7.0.so
    [opcache]
    zend_extension = /usr/lib/php5/20151012/opcache.so
    opcache.enable=1
    opcache.memory_consumption=128
    opcache.interned_strings_buffer=8
    opcache.max_accelerated_files=4000
    opcache.revalidate_freq=60
    opcache.fast_shutdown=1
    opcache.enable_cli=1
     
     
     
     
     
    PHP.INI aus /etc/php7.1_fcgi/cgi/php.ini
     
    [PHP]
    engine = On
    short_open_tag = On
    date.timezone = Europe/Berlin
    asp_tags = Off
    precision    =  12
    y2k_compliance = On
    output_buffering = Off
    zlib.output_compression = Off
    implicit_flush = Off
    unserialize_callback_func=
    serialize_precision = 100
    disable_functions = mmcache
    disable_classes =
    expose_php = On
    error_reporting  =  E_ALL & ~E_NOTICE & ~E_WARNING
    display_errors = On
    display_startup_errors = Off
    log_errors = Off
    log_errors_max_len = 1024
    ignore_repeated_errors = Off
    ignore_repeated_source = Off
    report_memleaks = On
    track_errors = Off
    variables_order = "EGPCS"
    register_argc_argv = On
    post_max_size = 20M
    gpc_order = "GPC"
    auto_prepend_file =
    auto_append_file =
    default_mimetype = "text/html"
    include_path = ".:/usr/share/php"
    doc_root =
    user_dir =
    extension_dir = "/usr/lib/php7/20160303"
    enable_dl = On
    cgi.fix_pathinfo=1
    file_uploads = On
    upload_max_filesize = 20M
    allow_url_fopen = on
    default_socket_timeout = 60
    [mail function]
    SMTP = localhost
    sendmail_from = me@localhost.com
    sendmail_path = /usr/sbin/sendmail -t -i

    [Java]
    [SQL]
    sql.safe_mode = Off
    [ODBC]
    odbc.allow_persistent = On
    odbc.check_persistent = On
    odbc.max_persistent = -1
    odbc.max_links = -1  
    odbc.defaultlrl = 4096  
    odbc.defaultbinmode = 1  
    [MySQL]
    mysql.allow_persistent = Off
    mysql.max_persistent = -1
    mysql.max_links = -1
    mysql.default_port =
    mysql.default_socket = /var/run/mysqld/mysqld.sock
    mysql.default_host = 
    mysql.default_user =
    mysql.default_password =
    mysql.connect_timeout = 60
    mysql.trace_mode = Off
    [mSQL]
    msql.allow_persistent = On
    msql.max_persistent = -1
    msql.max_links = -1
    [PostgresSQL]
    gsql.allow_persistent = On
    pgsql.auto_reset_persistent = Off 
    pgsql.max_persistent = -1
    pgsql.max_links = -1
    pgsql.ignore_notice = 0
    pgsql.log_notice = 0
    [Sybase]
    sybase.allow_persistent = On
    sybase.max_persistent = -1
    sybase.max_links = -1
    sybase.min_error_severity = 10
    sybase.min_message_severity = 10
    sybase.compatability_mode = Off
    [Sybase-CT]
    sybct.allow_persistent = On
    sybct.max_persistent = -1
    sybct.max_links = -1
    sybct.min_server_severity = 10
    sybct.min_client_severity = 10
    [dbx]
    dbx.colnames_case = "unchanged"
    [bcmath]
    bcmath.scale = 0
    [Informix]
    ifx.default_host =
    ifx.default_user =
    ifx.default_password =
    ifx.allow_persistent = On
    ifx.max_persistent = -1
    ifx.max_links = -1
    ifx.textasvarchar = 0
    ifx.byteasvarchar = 0
    ifx.charasvarchar = 0
    ifx.blobinfile = 0
    ifx.nullformat = 0
    [Session]
    session.save_handler = files
    session.save_path = /stmp
    session.use_cookies = 1
    session.name = PHPSESSID
    session.auto_start = 0
    session.cookie_lifetime = 0
    session.cookie_path = /
    session.cookie_domain =
    session.serialize_handler = php
    session.gc_probability = 1
    session.gc_divisor     = 100
    session.gc_maxlifetime = 7200 
    session.referer_check =
    session.entropy_length = 0
    session.entropy_file =
    session.cache_limiter = nocache
    session.cache_expire = 180
    url_rewriter.tags = "a=href,area=href,frame=src,input=src,form=,fieldset="
    [MSSQL]
    mssql.allow_persistent = On
    mssql.max_persistent = -1
    mssql.max_links = -1
    mssql.min_error_severity = 10
    mssql.min_message_severity = 10
    mssql.compatability_mode = Off
    mssql.secure_connection = Off
    [Assertion]
    [Ingres II]
    ingres.allow_persistent = On
    ingres.max_persistent = -1
    ingres.max_links = -1
    ingres.default_database =
    ingres.default_user =
    ingres.default_password =
    [Verisign Payflow Pro]
    pfpro.defaulthost = "test-payflow.verisign.com"
    pfpro.defaultport = 443
    pfpro.defaulttimeout = 30
    [Sockets]
    sockets.use_system_read = On
    [com]
    [Printer]
    [mbstring]
    [FrontBase]
    [Crack]
    [exif]
    [opcache]
    zend_extension = /usr/lib/php7/20160303/opcache.so
    opcache.enable=1
    opcache.memory_consumption=192
    opcache.interned_strings_buffer=16
    opcache.max_accelerated_files=8000
    opcache.revalidate_freq=60
    opcache.fast_shutdown=1
    opcache.enable_cli=1
  • Pfade zu ImageMagick bei EDIS
    ImageMagick 6.2.4 (28. Juli 2009) binaries finden Sie unter /usr/bin/
    ImageMagick 6.5.5-3 (05. Oktober 2009) finden Sie unter /usr/bin/im_6.5/
    ImageMagick 6.6.0-4 (05. November 2010) finden Sie unter /usr/bin/im_6.6/
    ImageMagick 6.7.7 (11. März 2013) finden Sie unter /usr/bin/im_6.7/
    ImageMagick 6.9.2-8 (12. Dezember 2015) finden Sie unter /usr/bin/im_6.9/ 
    ImageMagick 7.0.7-28 (08. Mai 2018) finden Sie unter /usr/bin/im_7.0/
     
     
     
     

    Version: ImageMagick 6.9.2-8 Q16 x86_64 2015-12-07 http://www.imagemagick.or
    Copyright: Copyright (C) 1999-2015 ImageMagick Studio LLC
    License: http://www.imagemagick.org/script/license.php
    Features: Cipher DPC OpenMP
    Delegates (built-in): bzlib djvu fontconfig freetype gvc jbig jng jpeg lqr openexr png tiff wmf x xml zlib
    Usage: convert [options ...] file [ [options ...] file ...] [options ...] file

    Image Settings:
    -adjoin join images into a single multi-image file
    -affine matrix affine transform matrix
    -alpha option activate, deactivate, reset, or set the alpha channel
    -antialias remove pixel-aliasing
    -authenticate password
    decipher image with this password
    -attenuate value lessen (or intensify) when adding noise to an image
    -background color background color
    -bias value add bias when convolving an image
    -black-point-compensation
    use black point compensation
    -blue-primary point chromaticity blue primary point
    -bordercolor color border color
    -caption string assign a caption to an image
    -channel type apply option to select image channels
    -clip-mask filename associate a clip mask with the image
    -colors value preferred number of colors in the image
    -colorspace type alternate image colorspace
    -comment string annotate image with comment
    -compose operator set image composite operator
    -compress type type of pixel compression when writing the image
    -define format:option
    define one or more image format options
    -delay value display the next image after pausing
    -density geometry horizontal and vertical density of the image
    -depth value image depth
    -direction type render text right-to-left or left-to-right
    -display server get image or font from this X server
    -dispose method layer disposal method
    -dither method apply error diffusion to image
    -encoding type text encoding type
    -endian type endianness (MSB or LSB) of the image
    -family name render text with this font family
    -fill color color to use when filling a graphic primitive
    -filter type use this filter when resizing an image
    -font name render text with this font
    -format "string" output formatted image characteristics
    -fuzz distance colors within this distance are considered equal
    -gravity type horizontal and vertical text placement
    -green-primary point chromaticity green primary point
    -intensity method method to generate intensity value from pixel
    -intent type type of rendering intent when managing the image color
    -interlace type type of image interlacing scheme
    -interline-spacing value
    set the space between two text lines
    -interpolate method pixel color interpolation method
    -interword-spacing value
    set the space between two words
    -kerning value set the space between two letters
    -label string assign a label to an image
    -limit type value pixel cache resource limit
    -loop iterations add Netscape loop extension to your GIF animation
    -mask filename associate a mask with the image
    -matte store matte channel if the image has one
    -mattecolor color frame color
    -moments report image moments
    -monitor monitor progress
    -orient type image orientation
    -page geometry size and location of an image canvas (setting)
    -ping efficiently determine image attributes
    -pointsize value font point size
    -precision value maximum number of significant digits to print
    -preview type image preview type
    -quality value JPEG/MIFF/PNG compression level
    -quiet suppress all warning messages
    -red-primary point chromaticity red primary point
    -regard-warnings pay attention to warning messages
    -remap filename transform image colors to match this set of colors
    -respect-parentheses settings remain in effect until parenthesis boundary
    -sampling-factor geometry
    horizontal and vertical sampling factor
    -scene value image scene number
    -seed value seed a new sequence of pseudo-random numbers
    -size geometry width and height of image
    -stretch type render text with this font stretch
    -stroke color graphic primitive stroke color
    -strokewidth value graphic primitive stroke width
    -style type render text with this font style
    -support factor resize support: > 1.0 is blurry, < 1.0 is sharp
    -synchronize synchronize image to storage device
    -taint declare the image as modified
    -texture filename name of texture to tile onto the image background
    -tile-offset geometry
    tile offset
    -treedepth value color tree depth
    -transparent-color color
    transparent color
    -undercolor color annotation bounding box color
    -units type the units of image resolution
    -verbose print detailed information about the image
    -view FlashPix viewing transforms
    -virtual-pixel method
    virtual pixel access method
    -weight type render text with this font weight
    -white-point point chromaticity white point

    Image Operators:
    -adaptive-blur geometry
    adaptively blur pixels; decrease effect near edges
    -adaptive-resize geometry
    adaptively resize image using 'mesh' interpolation
    -adaptive-sharpen geometry
    adaptively sharpen pixels; increase effect near edges
    -alpha option on, activate, off, deactivate, set, opaque, copy
    transparent, extract, background, or shape
    -annotate geometry text
    annotate the image with text
    -auto-gamma automagically adjust gamma level of image
    -auto-level automagically adjust color levels of image
    -auto-orient automagically orient (rotate) image
    -bench iterations measure performance
    -black-threshold value
    force all pixels below the threshold into black
    -blue-shift factor simulate a scene at nighttime in the moonlight
    -blur geometry reduce image noise and reduce detail levels
    -border geometry surround image with a border of color
    -bordercolor color border color
    -brightness-contrast geometry
    improve brightness / contrast of the image
    -canny geometry detect edges in the image
    -cdl filename color correct with a color decision list
    -charcoal radius simulate a charcoal drawing
    -chop geometry remove pixels from the image interior
    -clamp keep pixel values in range (0-QuantumRange)
    -clip clip along the first path from the 8BIM profile
    -clip-path id clip along a named path from the 8BIM profile
    -colorize value colorize the image with the fill color
    -color-matrix matrix apply color correction to the image
    -connected-components connectivity
    connected-components uniquely labeled
    -contrast enhance or reduce the image contrast
    -contrast-stretch geometry
    improve contrast by `stretching' the intensity range
    -convolve coefficients
    apply a convolution kernel to the image
    -cycle amount cycle the image colormap
    -decipher filename convert cipher pixels to plain pixels
    -deskew threshold straighten an image
    -despeckle reduce the speckles within an image
    -distort method args
    distort images according to given method ad args
    -draw string annotate the image with a graphic primitive
    -edge radius apply a filter to detect edges in the image
    -encipher filename convert plain pixels to cipher pixels
    -emboss radius emboss an image
    -enhance apply a digital filter to enhance a noisy image
    -equalize perform histogram equalization to an image
    -evaluate operator value
    evaluate an arithmetic, relational, or logical expression
    -extent geometry set the image size
    -extract geometry extract area from image
    -features distance analyze image features (e.g. contrast, correlation)
    -fft implements the discrete Fourier transform (DFT)
    -flip flip image vertically
    -floodfill geometry color
    floodfill the image with color
    -flop flop image horizontally
    -frame geometry surround image with an ornamental border
    -function name parameters
    apply function over image values
    -gamma value level of gamma correction
    -gaussian-blur geometry
    reduce image noise and reduce detail levels
    -geometry geometry preferred size or location of the image
    -grayscale method convert image to grayscale
    -hough-lines geometry
    identify lines in the image
    -identify identify the format and characteristics of the image
    -ift implements the inverse discrete Fourier transform (DFT)
    -implode amount implode image pixels about the center
    -interpolative-resize geometry
    resize image using 'point sampled' interpolation
    -kuwahara geometry edge preserving noise reduction filter
    -lat geometry local adaptive thresholding
    -level value adjust the level of image contrast
    -level-colors color,color
    level image with the given colors
    -linear-stretch geometry
    improve contrast by `stretching with saturation'
    -liquid-rescale geometry
    rescale image with seam-carving
    -local-contrast geometry
    enhance local contrast
    -magnify double the size of the image with pixel art scaling
    -mean-shift geometry delineate arbitrarily shaped clusters in the image
    -median geometry apply a median filter to the image
    -mode geometry make each pixel the 'predominant color' of the
    neighborhood
    -modulate value vary the brightness, saturation, and hue
    -monochrome transform image to black and white
    -morphology method kernel
    apply a morphology method to the image
    -motion-blur geometry
    simulate motion blur
    -negate replace every pixel with its complementary color
    -noise geometry add or reduce noise in an image
    -normalize transform image to span the full range of colors
    -opaque color change this color to the fill color
    -ordered-dither NxN
    add a noise pattern to the image with specific
    amplitudes
    -paint radius simulate an oil painting
    -perceptible epsilon
    pixel value less than |epsilon| become epsilon or
    -epsilon
    -polaroid angle simulate a Polaroid picture
    -posterize levels reduce the image to a limited number of color levels
    -profile filename add, delete, or apply an image profile
    -quantize colorspace reduce colors in this colorspace
    -radial-blur angle radial blur the image (deprecated use -rotational-blur
    -raise value lighten/darken image edges to create a 3-D effect
    -random-threshold low,high
    random threshold the image
    -region geometry apply options to a portion of the image
    -render render vector graphics
    -repage geometry size and location of an image canvas
    -resample geometry change the resolution of an image
    -resize geometry resize the image
    -roll geometry roll an image vertically or horizontally
    -rotate degrees apply Paeth rotation to the image
    -rotational-blur angle
    rotational blur the image
    -sample geometry scale image with pixel sampling
    -scale geometry scale the image
    -segment values segment an image
    -selective-blur geometry
    selectively blur pixels within a contrast threshold
    -sepia-tone threshold
    simulate a sepia-toned photo
    -set property value set an image property
    -shade degrees shade the image using a distant light source
    -shadow geometry simulate an image shadow
    -sharpen geometry sharpen the image
    -shave geometry shave pixels from the image edges
    -shear geometry slide one edge of the image along the X or Y axis
    -sigmoidal-contrast geometry
    increase the contrast without saturating highlights or
    shadows
    -sketch geometry simulate a pencil sketch
    -solarize threshold negate all pixels above the threshold level
    -sparse-color method args
    fill in a image based on a few color points
    -splice geometry splice the background color into the image
    -spread radius displace image pixels by a random amount
    -statistic type geometry
    replace each pixel with corresponding statistic from the
    neighborhood
    -strip strip image of all profiles and comments
    -swirl degrees swirl image pixels about the center
    -threshold value threshold the image
    -thumbnail geometry create a thumbnail of the image
    -tile filename tile image when filling a graphic primitive
    -tint value tint the image with the fill color
    -transform affine transform image
    -transparent color make this color transparent within the image
    -transpose flip image vertically and rotate 90 degrees
    -transverse flop image horizontally and rotate 270 degrees
    -trim trim image edges
    -type type image type
    -unique-colors discard all but one of any pixel color
    -unsharp geometry sharpen the image
    -vignette geometry soften the edges of the image in vignette style
    -wave geometry alter an image along a sine wave
    -white-threshold value
    force all pixels above the threshold into white

    Image Sequence Operators:
    -append append an image sequence
    -clut apply a color lookup table to the image
    -coalesce merge a sequence of images
    -combine combine a sequence of images
    -compare mathematically and visually annotate the difference between an image and its reconstruction
    -complex operator perform complex mathematics on an image sequence
    -composite composite image
    -copy geometry offset
    copy pixels from one area of an image to another
    -crop geometry cut out a rectangular region of the image
    -deconstruct break down an image sequence into constituent parts
    -evaluate-sequence operator
    evaluate an arithmetic, relational, or logical expression
    -flatten flatten a sequence of images
    -fx expression apply mathematical expression to an image channel(s)
    -hald-clut apply a Hald color lookup table to the image
    -layers method optimize, merge, or compare image layers
    -morph value morph an image sequence
    -mosaic create a mosaic from an image sequence
    -poly terms build a polynomial from the image sequence and the corresponding
    terms (coefficients and degree pairs).
    -print string interpret string and print to console
    -process arguments process the image with a custom image filter
    -separate separate an image channel into a grayscale image
    -smush geometry smush an image sequence together
    -write filename write images to this file

    Image Stack Operators:
    -clone indexes clone an image
    -delete indexes delete the image from the image sequence
    -duplicate count,indexes
    duplicate an image one or more times
    -insert index insert last image into the image sequence
    -reverse reverse image sequence
    -swap indexes swap two images in the image sequence

    Miscellaneous Options:
    -debug events display copious debugging information
    -distribute-cache port
    distributed pixel cache spanning one or more servers
    -help print program options
    -list type print a list of supported option arguments
    -log format format of debugging information
    -version print version information

    By default, the image format of `file' is determined by its magic
    number. To specify a particular image format, precede the filename
    with an image format name and a colon (i.e. ps:image) or specify the
    image type as the filename suffix (i.e. image.ps). Specify 'file' as
    '-' for standard input or output.

  • Umlaute in Webseiten

    Webseiten mit unterschiedlichen Zeichensätzen - ISO-8859-1 vs UTF-8

    Bei EDIS sind alle Webserver mit dem Charset ISO-8859-1 konfiguriert (default).

    AddDefaultCharset ISO-8859-1

    Das DefaultCharset können Sie selbst mittels ".htaccess" Datei ein- oder ausschalten. Die neuen Einstellung gelten für das aktuelle und alle darunterliegenden Verzeichnisse.

    Mit Hilfe der Direktive AddDefaultCharset wird gesteuert, ob Apache Zeichensatzinformationen zum Content-Type-Header von HTTP-Antworten hinzufügen soll, die diese durch keinen anderen Mechanismus während der Anfrageverarbeitung erhalten haben.

    Wenn Sie dieses Feature aktivieren, wird der Header Content-Type nach folgendem Schema erweitert:
    Content-Type: text/html
    wird beispielsweise zu
    Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1

    Sie können drei verschiedene Werte einstellen:

    - Off: Es wird kein Zeichensatzwert zum Header hinzugefügt, wenn noch keiner vorhanden ist.

    - On: Apache fügt seinen fest einprogrammierten Standardzeichensatz iso-8859-1 hinzu. Dieser Zeichensatz ist für Englisch, Deutsch und die meisten anderen mitteleuropäischen Sprachen geeignet.

    - Zeichensatzname: Sie können den gewünschten Zeichensatz explizit angeben. Beispiele: iso-8859-5 (ASCII + kyrillisch) oder utf-8 (ASCII-abwärtskompatible Unicode-Codierung).

    Mit dieser Zeile wird das DefaultCharset deaktiviert.
    AddDefaultCharset off

    Mit dieser Zeile wird der DefaultCharset auf utf-8 umgestellt
    AddDefaultCharset utf-8

  • Vermehrt SCAM-eMails in Umlauf
    Warnung vor SCAM-eMails!
     
    Es sind vermehrt SCAM-eMails (SPAM-Mails mit betrügerischen bzw. erpresserischen Absichten) in Umlauf und sorgen für aktuell Verunsicherung. In den eMails wird vorgegeben dass die eMail-Adresse des Betroffenen gehackt wurde. Diese Behauptung wird unterstützt dadurch,  dass durch einen einfachen technischen Trick eMails so aussehen, als wären Sie wirklich über die eMail-Adresse des Betroffenen versendet worden.  

    Das ist nicht der Fall! 

    EDIS hält nach derartigen eMails Ausschau und blockt derartige Inhalte sofort nach Sichtung.
    Falls Sie ein derartiges eMail erhalten, löschen Sie das eMail und kommen Sie den Forderungen im eMail keinesfalls nach!
     
    Bisher haben wir folgende Bitcoin-Adressen als jene von potentiellen Erpressern lokalisiert
    und blockieren deren eMails:

    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/16yJ7MQWTFNjsSvAJJMkjPpnJbAsGLYhW7
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1BkPYGS7Rzgq3xCob8PfTECxa4Nv74Umkd
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1KxCvtggcPd7c9UtUxYkJW2AwCQMknJkth
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1K8NhKU5MFE4H2cyYJdWo8261xzFrkzfMY
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/12gUsSh9BU4m9ioAykSHXXZRTdEDT6tkca
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1GYNGZLEUGkkQjHo19dHDnGE87WsAiGLLB
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1Pvf7vVyDqa7u9UhVNF7dR6M2F6RUJ6Qy3
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/19gEZAvKm51sw6KFAnoDedo27WDG3wzYhN
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/19T3iX95Czybr5abbgujRj3r1Cyp5iwUqa
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/127xLH83jKHxKE6xvW4kuJMvjnpVX64xgz
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1DserNxcX3r2nPDQBKzk5i7JmazNbd1kM7
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1FcJa7A2ZshcTjZV3Mdn7xS2mH16QdjGNm
    https://explorer.bitcoin.com/btc/address/1AjPQvNgcW4MiwAFmZh9kSfZTfqENo6beb

    Anbei ein Beispiel-eMail zur Ansicht.
     
    Beispiel Porn SCAM
     
     
    Salut!

    Wie Sie sich schon vorstellen können, ist Ihr Konto aufgeknackt, denn ich Ihnen diese Mitteilung von geschickt habe. :(

    Ich vertrete eine bekannte internationale Gruppe von Hackern
    Im Zeitraum vom 23.07.2018 bis zum 16.09.2018 wurden Sie mit dem von uns erstellten Virus auf der Webseite für Erwachsene die Sie besucht haben angesteckt.
    Derzeit haben wir Zugriff auf alle Ihre Korrespondenz, Konten in sozialen Netzwerken und Messengerdienste.
    Außerdem, haben wir komplette Speicherabzüge von diesen Daten.

    Wir sind uns Ihrer „kleinen und großen Geheimnisse“ bewusst, ja, ja... Sie haben das ganze heimliche Leben.
    Wir haben gesehen und aufgenommen, wie Sie sich auf die Porno-Seiten unterhalten hatten. Herr im Himmel, was für Geschmack und Leidenshaften haben Sie... :)

    Aber das Interessanteste ist, dass wir Sie regelmäßig auf der Webcam Ihres Computers aufgenommen haben. Die Web-Kamera wurde mit dem synchronisiert, was Sie gerade sich angesehen haben!
    Ich bin der Meinung, dass Sie nicht möchten, dass Ihre Kameraden und Verwandten alle Ihre Heimlichkeiten sehen, und freilich die Person, die Ihnen am nächsten ist.

    Schicken Sie $300 auf unsere Kryptowährung Bitcoin Wallet: 16yJ7MQWTFNjsSvAJJMkjPpnJbAsGLYhW7 
    Ich gewährleiste, dass wir in diesem Fall alle Ihre Heimlichkeiten entfernen werden!

    Ab dem Moment, in dem diese Nachricht gelesen ist, funktioniert der Timer!
    Sie haben 48 Stunden, um das obengedachte Geld einzuzuahlen.

    Kaum daß das Geld auf unserem Konto ist, werden Ihre Daten sofort vernichtet!
    Sofern Geld nicht ankommt, werden alle Ihre Briefe und das Video wo sie mit sich spielen vollautomatisch an alle Kontakte geschickt, die zum Zeitpunkt der Infektion auf Ihrem Gerät erreichbar waren! 
    Leider, Sie sollen über ihre Sicherheit denken!
    Hoffentlich, diese Situation lehr Ihnen, mehr um Ihre Sicherheit kümmern.
    Passen Sie auf sich auf!
     
     
    I am aware xxxx is your pass. Lets get directly to the purpose. You don't know me and you're probably thinking why you're getting this email? No-one has paid me to investigate you. 

    Let me tell you, I placed a software on the xxx videos (pornographic material) web-site and guess what, you visited this web site to have fun (you know what I mean). When you were watching videos, your web browser started out working as a Remote control Desktop with a keylogger which gave me accessibility to your screen and also webcam. Right after that, my software program collected all of your contacts from your Messenger, Facebook, and email . After that I made a double video. 1st part shows the video you were viewing (you've got a fine taste : )), and second part displays the view of your web camera, and it is you. 

    You have two different choices. Let us take a look at these types of options in details: 

    First choice is to just ignore this message. In such a case, I most certainly will send your recorded material to all your your personal contacts and you can easily imagine regarding the humiliation you feel. Do not forget in case you are in a relationship, exactly how it will eventually affect? 

    Other alternative would be to give me $6000. Lets name it as a donation. Consequently, I most certainly will asap erase your video recording. You can keep on your life like this never happened and you never will hear back again from me. 

    You'll make the payment via Bitcoin (if you don't know this, search "how to buy bitcoin" in Google). 

    BTC Address to send to: 127xLH83jKHxKE6xvW4kuJMvjnpVX64xgz 
    [CASE-sensitive so copy & paste it] 

    In case you are wondering about going to the police, okay, this mail cannot be traced back to me. I have dealt with my moves. I am also not trying to charge you a whole lot, I simply want to be paid. 

    You have one day to pay. I have a specific pixel in this email, and right now I know that you have read this email. If I do not receive the BitCoins, I will certainly send your video recording to all of your contacts including family members, coworkers, and so on. Nevertheless, if I receive the payment, I'll erase the video immediately. If you really want evidence, reply Yup then I definitely will send your video recording to your 9 friends. It's a nonnegotiable offer and thus do not waste my time & yours by responding to this email. 
     
  • Welche TLS Protokollversionen stehen bei EDIS zur Verfügung?

    EDIS unterstützt TLS 1.2 und eine große Auswahl sicherer ciphers 

    Der PCI-Rat hat eine Frist bis 30. Juni 2018 gesetzt, um TLS 1.0 (ein unsicheres SSL-Protokoll) nicht mehr zu unterstützen. Nach diesem Datum ist jede Website, die TLS 1.0 zulässt und PCI-konform sein möchte, nicht mehr konform.
    !

    Seit dem 1. Juli 2018 unterstützt EDIS kein TLS 1.0 mehr auf seinen Webservern. Wenn Sie alte Browser verwenden, die nur in der Lage sich über TLS 1.0 mit den Webservern zu verbinden, können Sie auf keine bei EDIS gehosteten Webseiten über HTTPS zugreifen. 

    Um zu überprüfen, welche Version von TLS Ihr Browser unterstützt, folgen Sei bitte folgendem Link

    Webbrowser Versionen, die TLS 1.1 und TLS 1.2 nicht unterstützen
    Chrome 21 und davor
    Edge Alle Versionen sind OK
    Firefox 26 und davor
    Internet Explorer 10 und davor
    Safari 6 und früher

    EDIS unterstützt TLS 1.2 und eine große Auswahl sicherer ciphers und bringt damit Ihre SSL Bewertung zur Bestnote A. TLS 1.2 wird von den meisten Zahlungsanbietern als Grundvoraussetzung bei der Abwicklung von Zahlungen im Internet angesehen. Wenn Sie bereits ein SSL Zertifikat besitzen, können Sie die Implementation Ihres Providers prüfen und sich ggf. zu einem Providerwechsel zu EDIS entscheiden.

  • Wie ändere ich die document-root (Stammordner) mit Hilfe einer .htaccess-Datei?
    Wie ändere ich die document-root (Stammordner) mit Hilfe einer .htaccess-Datei?​
     
    Standardmäßig wird Ihre Webseite aus dem Ordner www/home Ihres Webservers geladen.
    Das Verzeichnis www/home wird auch als Stammordner oder document-root bezeichnet.
     
    Wenn Sie die Dateien Ihrer Website in einem Unterordner von www/home betreiben möchten, aber nicht wollen dass der Unterordner als Teil der URL Ihrer Website angezeigt wird, können Sie den Unterordner aus der URL maskieren, indem Sie die folgenden Anweisungen in einer .htaccess Datei in Ihrer document-root anbringen:
     
    RewriteEngine on
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^Ihr-Domain-Name.at$ [NC,OR]
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www.Ihr-Domain-Name.at$
    RewriteCond %{REQUEST_URI} !Verzeichnis/
    RewriteRule (.*) /Verzeichnis/$1 [L]
     
    Ersetzen Sie im obigen Beispiel "Verzeichnis" durch den Namen des zu maskierenden Verzeichnisses, sowie "Ihr-Domain-Name.at" durch den von Ihnen verwendeten Domain-Namen.
     
    Wenn Sie eine Domain generell in ein Verzeichnis verweisen möchten (generelle Änderung der document-root),
    erledigen Sie dies im Verwaltungsportal über die Funktion >> Apache >> Subdomains
  • Wie bestelle ich ein Let&#39;s Encrypt SSL Zertifikat?
    Bei jeder Domain, die bei EDIS gehostet wird, ist es möglich, ein Let's Encrypt SSL Zertifikat zu bestellen, damit Sie Ihre Webseite mit https:// verwenden können.
     
    1. Einloggen im vHost-Bereich
    Um das Let's Encrypt SSL zu bestellen, müssen Sie im "vHost-Bereich" unter https://manage.edis.at eingeloggt sein.
     
     
    2. SSL Bestellen
    Im vHost-Bereich können Sie im Menü-Punkt "SSL" Ihre Bestellung für jede Domain abgeben, die bei EDIS mit einen vHost verbunden ist.
     
     
    3. Innerhalb 15 Minuten schon HTTPS:// benützen
    Nach der Bestätigung Ihrer Bestellung dauert es ungefähr 15 Minuten, bis das SSL Zertifikat fertig konfiguriert ist und Sie mit https:// Ihre Webseite aufrufen können.
     
     
     
     
     
  • Wie können Domains und Webhosting Verträge gekündigt werden?
    Kündigungen von Domains und Webhosts sind ganz einfach.
     
    Lassen Sie uns bitte die jeweiligen Kündigungsformulare ausgefüllt gezeichnet zukommen.
    Fristen und Verbindlichkeiten finden Sie ebenfalls unter den obigen Links.
     
    Übermittlung bitte entweder per FAX an +43 316 827 500 777 oder digital an fax@edis.at
     
    Beachten Sie bitte die 6-wöchige Kündigungsfrist vor Fälligkeit der jeweiligen Produkte!
  • Wie kann das Kennwort von dem Kundenbereich geändert werden?
    Sie haben eine Kundennummer und ein -passwort, damit Sie im Kundenbereich auf https://manage.edis.at Ihre Dienstleistungen anschauen und ändern können.
     
    Wenn Sie Ihr Passwort vom Kundenbereich ändern möchten, folgen Sie bitte diesen Schritte:
    1. Auf https://manage.edis.at in den Kundenbereich einloggen
    2. Im linken Menü klicken Sie auf "Stammdaten" und als nächstes auf "Adresse/Zahlungsweise"
    3. Ganz untern bitte zwei mal Ihr neues Kennwort eingeben und mit "Speichern" bestätigen
    Der Benutzername - Ihre Kundennummer - bleibt dabei unverändert.
     
    Jetzt wurde Ihr Passwort geändert.
  • Wie kann der Rechnungsempfänger von Domains und Webhosts geändert werden?

    Wechsel des Vertragspartners

    In diesem Abschnitt finden Sie alle relevanten zum Abtritt von Leistungen an einen neuen Vertragspartner (Rechnungsempfänger)

    Leistungen können jederzeit auf einen neuen Vertragspartner umgeschrieben werden. Hierzu ist die Einverständniserklärung des bisherigen Vertragspartners vonnöten. EDIS stellt hierzu ein Formular zur Verfügung, welches Sie hier downloaden können. Bereits gestellte Rechnungen können nicht rückwirkend umgeschrieben werden! Die Änderung betrifft alle zukünftigen Rechnungen.

     Bitte beachten Sie zusätzlich folgende zu treffende Vorkehrungen:

    • Der neue Vertragspartner muss sich – wenn nicht bereits erfolgt – als Neukunde im Onlineshop unter https://shop.edis.at registrieren 
    • Der bisherige Vertragspartner ist einverstanden, die Domain/Webhost (mit dem dazugehörigen Content) an den neuen Vertragspartner freizustellen
    • Der neue Vertragspartner erklärt sich mit seiner Unterschrift einverstanden, die zukünftige Verrechnung mit allen Rechten und Pflichten zu übernehmen.

    Achtung: Ein Debitorenwechsel ist kein Inhaberwechsel! Ein Inhaberwechsel von Domains ist ein eigenständiger Prozess! Beim Debitorenwechsel ändert sich der Domain-Inhaber nicht.  
    Bitte fragen Sie bei Unklarheiten bei unserem Support-Team nach - vielen Dank! 
     

    Formular zum Debitorenwechsel

    Bitte entsprechendes Formular herunterladen, vollständig ausfüllen, ausdrucken und von beiden Parteien gezeichnet - am besten per FAX, Briefpost oder email - an EDIS senden.

    FAXNUMMER: +43 316 827 500 777
    eMail-Adresse für digitale Übermittlung: fax@edis.at

  • Wie kann ich in Webmail die eMail-Signatur im Webmail (Afterlogic) verwalten?
    Um in Webmail Ihre Absender-Signatur zu definieren, loggen Sie sich im Webmail ein und 

    1.) klicken Sie rechts oben auf "Einstellungen"
    2.) klick links auf E-Mail Konten
    3.) klick rechts auf Ihren Namen neben "Identität"
    4.) klick auf Signatur
     
    Geben Sie Ihre Signatur ein und schließen Sie den Vorgang mit dem Speichern -Knopf am Seitenende ab.
     
  • Wie kann meine Webseite getestet werden vor dem eigentlichen Providerwechsel
    Webseiten bei EDIS vor dem eigentlichen Providerwechsel aufsetzen und testen
     
    Sie können bei EDIS mit der temporären URL http://IhrBenutzername.edis.at (z.B. http://yh03tba5.edis.at) auf Ihren Speicherplatz zugreifen. In manchen Fällen ist es aber geeigneter, gleich die finale Domain zum Einrichten / Testen verwenden zu können. Nicht immer kann diese aber sofort umgestellt werden. 
     
    Die Folgenden Zeilen sind nützlich, wenn Sie ein CMS-System auf Ihrer Domain aufsetzen möchten, die Domain aber erst nach dem Fertigstellen der Seite und einer genauen Prüfung umziehen möchten.
     
    Wenn Sie das folgende Domain zu IP Mapping auf Ihrem Computer in Ihre  hosts Datei  eintragen, 
    können Sie mit dem jeweiligen Domainnamen auf Dienste bei EDIS zugreifen und den Zustand nach dem Providerwechsel bzw. nach der DNS-Umstellung simulieren.
    91.227.204.35    IhreDomain.at
    91.227.204.35    www.IhreDomain.at
    Auf diese Weise werden DNS-Einträge vor dem eigentlichen Providerwechsel “umgebogen”.
    Diese Simulation betrifft ausschlich den Computer auf dem die Änderung durchgeführt wurde.
     
    Ein Anleitung wie Sie Ihre hosts Datei ändern können finden sie in dem Artikel "Ein hosts Datei verwenden".
     
    Nach erfolgter Änderung der hosts-Datei können Sie mit IhreDomain.at und mit www.IhreDomain.at auf EDIS Infrastruktur zugreifen.
     
    Ersetzen Sie IhreDomain bitte mit der jeweiligen zum Webhost bestellten Domain. Ein Neustart Ihres Webbrowsers kann notwendig sein. 
     
     
     
     
     
zurück zu allen Kategorien